1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wischroboter Test 2020

Die besten Wischroboter im ausführlichen Vergleich

Vergleichssieger
ZACO A9sPro
Bestseller
Evovacs Robotics DEEBOT N79S
MEDION MD 17225
Proscenic 830T
iRobot Braava 390t
Proscenic 820S
Preistipp
Vileda Virobi Slim
Modell*
ZACO A9sPro Evovacs Robotics DEEBOT N79S MEDION MD 17225 Proscenic 830T iRobot Braava 390t Proscenic 820S Vileda Virobi Slim
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
4 Bewertungen
13005 Bewertungen
27 Bewertungen
1125 Bewertungen
3840 Bewertungen
464 Bewertungen
2280 Bewertungen
Maximale Aktionszeit 110 min 100 min 90 min 130 min 240 min 120 min 240 min
Fassungsvermögen 300 ml k. A. 350 ml 350 ml 600 ml 600 ml -
Reinigungsmodi
  • Auto-Reinigung
  • Edge-Reinigung
  • Spot-Reinigung
  • allgemeine Reinigung
  • Spotreinigung
  • Edge Reinigung
  • Feuchtwischen
  • Trockenwischen
  • Auto-Reinigung
  • Spot-Reinigung
  • Randreinigung
  • Sweep Reinigung
  • Mop Reinigung
  • automatische Reinigung
  • Bereichreinigung
  • Randreinigung
  • Kurzprogramm
  • Intensivprogramm
Navigation systematisch Smart Motion systematisch IPNAS 2.0 NorthStar-Navigationssystem über Navigationswürfel IPNAS 2.0 Stoßsensoren
Enthaltene Wischtücher waschbares Reinigungstuch 2x waschbare Reinigungstücher waschbares Reinigungstuch 2x waschbare Reinigungstücher je 2x Mikrofasertücher für Trocken- und Feuchtwischen 2x waschbare Reinigungstücher waschbares Reinigungstuch
Absturz-Sensor
Automatische Rückkehr Ladestation Ladestation Ladegerät anschließen Ladestation Ausgangspunkt Ladestation
Integrierter Wassertank
Fernbedienung Handy-App dient als Fernbedienung
Maße 33 x 33 x 7.6 cm 33 x 33 x 8 cm 34 x 34 x 9 cm 56.5 x 39 x 13 cm 22 x 24 x 8 cm 59 x 52 x 42 cm 29 x 29 x 4.5 cm
Gewicht 3 kg 3.1 kg 3.2 kg 4.9 kg 3.6 kg 4.1 kg 0.4 kg
Vor- und Nachteile
  • flexibler Tagesplaner
  • innovative Raumerkennung
  • intelligente Zonenreinigung
  • kein Verheddern in den Bürsten
  • äußerst leise
  • passt sich Bodenstruktur an
  • keine sinnlosen Wiederholungen
  • unterschiedliche Reinigungsprogramme
  • schützende Gummiräder
  • Alexa Sprachsteuerung
  • elektrischer Wassertank
  • 2 in 1 Modus mit Saugfunktion
  • alle gängigen Wischtücher sind geeignet
  • spezielle Wischtechnik
  • für beliebige Hartböden
  • effektive Steuerung über Proscenic Smartphone App
  • spezielle Tierhaarbürste
  • Alexa-Sprachsteuerung
  • lange Laufzeit
  • enorm flaches Design
  • flexibler Außenring
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
ZACO A9sPro
  • flexibler Tagesplaner
  • innovative Raumerkennung
  • intelligente Zonenreinigung
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Evovacs Robotics DEEBOT N79S
  • kein Verheddern in den Bürsten
  • äußerst leise
  • passt sich Bodenstruktur an
Erhältlich bei
MEDION MD 17225
  • keine sinnlosen Wiederholungen
  • unterschiedliche Reinigungsprogramme
  • schützende Gummiräder
Erhältlich bei
Proscenic 830T
  • Alexa Sprachsteuerung
  • elektrischer Wassertank
  • 2 in 1 Modus mit Saugfunktion
Erhältlich bei
iRobot Braava 390t
  • alle gängigen Wischtücher sind geeignet
  • spezielle Wischtechnik
  • für beliebige Hartböden
Erhältlich bei
Proscenic 820S
  • effektive Steuerung über Proscenic Smartphone App
  • spezielle Tierhaarbürste
  • Alexa-Sprachsteuerung
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Vileda Virobi Slim
  • lange Laufzeit
  • enorm flaches Design
  • flexibler Außenring
Erhältlich bei

Wischroboter Vergleich – darauf kommt es beim Wischroboter an

Das Wischen gehört, wie auch das Staubsaugen und Fensterputzen, für viele von uns zu den eher ungeliebten Hausarbeiten. Daher kommt es den Bedürfnissen vieler Menschen entgegen, dass für diese Tätigkeiten inzwischen Roboter entwickelt wurden. Längst ist auch der Wischroboter erhältlich. Doch was kann der Wischroboter und worauf ist beim Kauf zu achten?

Leichte Reinigung mit Wischrobotern

Wischroboter gibt es heute in den unterschiedlichsten Preisklassen, beispielsweise von Vileda für moderate 20 Euro, bis hin zu Modellen von iRobot, die für etwa 300 Euro im Handel erhältlich sind. Wischroboter sollten dabei jedoch keinesfalls mit den auch im Einzelhandel erhältlichen Saugrobotern verwechselt werden, da sie zur Reinigung von Teppichböden absolut ungeeignet sind. Wischroboter eignen sich besonders gut für alle Fußböden aus

  • Laminat
  • Parkett
  • Kunststoff

Die Kriterien beim Kauf eines Wischroboters

Wer einen Wischroboter kaufen möchte, sollte dabei neben dem Preis des Gerätes ganz besonders auf folgende Kriterien achten:

  • Geräuschentwicklung eines Gerätes
  • Verfügbarkeit eines Wassertanks
  • Akku- oder Netzbetrieb

Varianten des Wischroboters

Zunächst gibt es Wischroboter, die lediglich im Netzbetrieb agieren können und die daher mit einem Netzkabel ausgestattet sind. Wesentlich flexibler agieren jedoch die mit einem Akku ausgerüsteten Wischroboter. Diese schaffen im Durchschnitt etwa 75 Quadratmeter Fläche, ehe sie wieder zum Aufladen ans Netz müssen. Schließlich gibt es den Wischroboter auch mit und ohne Wassertank, denn er hat ja auch die Aufgabe, die Räume feucht und nicht nur trocken zu wischen. Wischroboter, die nicht über einen eigenständigen Wassertank verfügen, müssen vor dem Arbeitsgang jeweils durch den Besitzer mit einem feuchten Microfasertuch ausgestattet werden, um ihre Arbeiten ausführen zu können.

Wie orientiert sich der Wischroboter im Raum?

Wer dem Wischroboter bei der Arbeit zusieht, ist meist über dessen scheinbar chaotische Arbeitsweise verwundert. Trotzdem kann sich dessen Arbeitsergebnis in Punkto Gründlichkeit durchaus sehen lassen. Aber wie findet sich der Wischroboter im Raum zurecht? Hierzu ist zu sagen, dass die meisten Wischroboter heute zur Orientierung über das sogenannte Indoor-GPS verfügen. Hierzu besitzt der Wischroboter in seinem Innern einen kleinen Würfel, welcher permanent Signale aussendet. Die Registrierung dieser Signale ermöglicht dem Wischroboter dann die beinahe schon perfekte Orientierung im Raum.

Wie oft einsetzen?

Hierzu ist zu sagen, dass moderne Wischroboter die Räume auch nass und somit relativ gründlich reinigen. Die Betonung liegt hierbei auf dem Wort „relativ“. Im Haushalt sind Wischroboter zwar eine große Hilfe, ersetzen letztendlich jedoch nicht die Perfektion der Hausfrau oder des Hausmannes bei der Reinigung.
Daher gilt: Wer die möglichst perfekte Sauberkeit wünscht, der sollte seinen Wischroboter lieber einmal mehr einsetzen, um nicht wieder selbst zum Wischmob greifen zu müssen.

Die Folgekosten beachten

Wer sich einen Wischroboter anschafft, der sollte dabei berücksichtigen, dass das Gerät nicht nur Stromkosten verursacht. Je nach Wischart des Roboters, ist dieser in regelmäßigen Abständen beispielsweise auch mit frischem

  • Wasser
  • Wischtüchern
  • Staubtüchern und
  • diversen speziellen Reinigungsmitteln

auszustatten. Vor allem ein in der Anschaffung billiges Gerät hat oft einen hohen Bedarf an diesen Arbeitsmaterialien und verursacht daher im laufenden Betrieb doch einiges an Folgekosten. Hier lohnt daher meist die Anschaffung eines teureren Gerätes, welches dank hoch professioneller Reinigungsmethoden sparsamer mit den Arbeitsmitteln umgeht.

2. Externe Wischroboter Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Wischroboter Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

3. Passender YouTube Tipp zum Thema Wischroboter