1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Waschsauger Test 2019

Die besten Waschsauger im ausführlichen Vergleich

Waschsauger Vergleich – darauf kommt es beim Waschsauger an

Ein Waschsauger ist im Grunde eine Kombination aus einem Wischmob und einem Staubsauger. Er funktioniert als Sprühsauger oder als Sprühextraktionsgerät und vermag es, nach der Reinigung viele behandelte Flächen regelrecht wie neu aussehen zu lassen. Dies erklärt auch die große Beliebtheit des Waschsaugers und die Verbreitung des Waschsaugers in vielen Haushalten.

Einsatzgebiete von Waschsaugern

Mit dem Waschsauger ist die sogenannte Tiefenreinigung möglich. Er eignet sich daher zur besonders gründlichen Reinigung von

  • Bodenbelag
  • Laminat
  • Teppichboden
  • Fliesen
  • Polstermöbeln
  • Fahrzeuginnenräumen

So funktioniert der Waschsauger

Der Waschsauger funktioniert als Sprühextraktionsgerät. Reinigungsmittel wird mit Wasser vermischt und durch die Sprühdüse des Gerätes in feinem Dunst auf die zu reinigende Oberfläche aufgetragen. Anschließend wird alles mittels einer weiteren Saugdüse wieder aufgesaugt. Das entstehende Schmutzwasser wird in einem separaten Auffangbehälter im Gerät gesammelt und kann anschließend bequem entsorgt werden.

Die Vorteile beim Waschsauger

Im Gegensatz zum konventionellen Staubsauger wird es beim Waschsauger dank feinem Wasserdunst wirklich nahezu porentief rein. Der Waschsauger empfiehlt sich nicht nur zur Behandlung aller glatten, sondern vor allem auch zur besonders gründlichen Reinigung von textilen Oberflächen. So können nicht nur Polstermöbel, sondern auch die Sitze und Innenräume von Fahrzeugen mit dem Waschsauger wieder in einen

  • farbfrischen und
  • vor allem hygienischen Zustand

versetzt werden.Auch tiefsitzender Schmutz lässt sich so oft problemlos entfernen und lästiger Kraftaufwand kann entfallen.

Der Unterschied zum Nasssauger

Der Unterschied zum Nasssauger besteht beim Waschsauger darin, dass lediglich der Waschsauger eine entsprechende Düse besitzt. Auch muss beim Waschsauger die Reinigungsflüssigkeit nicht per Hand auf die zu reinigende Fläche aufgetragen oder in diese eingearbeitet werden. Das Einsatzgebiet ist daher beim modernen Waschsauger besonders groß.

Die Reinigungsleistung beim Waschsauger

Der Waschsauger empfiehlt sich vor allem auch zur Reinigung besonders großer Flächen. Selbst Polstermöbel und der oft vernachlässigte Innenraum des Autos können mit dem Waschsauger problemlos gesäubert und farblich wieder in Höchstform gebracht werden. Selbst Feuchtigkeiten und feuchter Schmutz werden durch den Waschsauger aufgenommen und leicht entfernt. Die heute im Handel befindlichen Geräte erlauben außerdem ein rückenschonendes Arbeiten in natürlicher Körperhaltung ohne zusätzlichen Kraftaufwand. Besonders günstige Geräte unter den Waschsaugern neigen jedoch gelegentlich zu einer zu starken Durchfeuchtung des zu reinigenden Untergrundes.

Die Parameter beim Waschsauger-Kauf

Als Faustregel gilt, dass sich der Kauf eines Waschsaugers bereits lohnt, sofern der jeweilige Haushalt über mehr als 60 Quadratmeter zu reinigende Fläche verfügt. Hierfür empfiehlt sich am besten ein Gerät mit einem Behälter-Volumen von etwa 2 Litern. Ist der Haushalt jedoch noch größer oder handelt es sich bei der zu reinigenden Fläche gar um ein Bürogebäude, so ist hingegen zum Kauf eines Waschsaugers mit einem Behältervolumen von 4 Litern zu raten.

Auch die verfügbare Kabellänge des Gerätes sollte beim Kauf Berücksichtigung finden, da sie den Aktionsradius jeweils imitiert. Je größer die zu reinigenden Flächen, desto größer sollte jeweils auch die verfügbare Kabellänge des Gerätes ausfallen. Auch der Frequenzbereich spielt beim Waschsauger eine ganz entscheidende Rolle, da er letztendlich die Lautstärke des Gerätes beim Betrieb beeinflusst. Wer auf einen besonders leisen Waschsauger Wert legt, der sollte daher darauf achten, dass dessen Frequenzbereich den Wert 70 keinesfalls überschreitet.

2. Externe Waschsauger Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Waschsauger Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

3. Worauf Sie beim Waschsauger Kauf achten müssen

Vor dem Waschsauger kaufen empfehlen wir Ihnen, sich folgende Merkmale näher anzuschauen:

Leistung:z.B. 1.400 W
Aktionsradius:z.B. 8.5 m
Lautstärke:z.B. k.A.
Kapazität:z.B. 20 l
Filterungssystem:z.B. Papier- & Schaumstofffilter
Zubehör:z.B.
  • Fugendüse
  • Polsterbürste
  • Teppichdüse
Für Allergiker:z.B.
Automatische Kabelaufwicklung:z.B.
Gewicht:z.B. 7 kg
Maße:z.B. 38 x 38 x 47 cm
Besonderheit:z.B. Minimale Restfeuchte