1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akkusauger Test 2018

Die besten Akkusauger im ausführlichen Vergleich

Vergleichssieger
Dyson V6 Trigger
Bestseller
AEG ECO Li 27 Rapido AG6114B
Black & Decker PV1420L
Philips ECO FC6148/01
Preistipp
Dirt Devil M135 Gator
Philips FC6144/01
Grundig VCH 6130
Modell Dyson V6 Trigger AEG ECO Li 27 Rapido AG6114B Black & Decker PV1420L Philips ECO FC6148/01 Dirt Devil M135 Gator Philips FC6144/01 Grundig VCH 6130
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
GUT
Unsere Wertung
GUT
Unsere Wertung
GUT
Unsere Wertung
GUT
Unsere Wertung
GUT
Motorleistung 350 W 100 W 35 W 100 W 45 W 87 W 45 W
Volumen 400 ml 500 ml 440 ml 500 ml 200 ml 500 ml 500 ml
Flüssigkeiten: 150 ml
Laufzeit 20 min 23 min 10 min 9 min 10 min 9 min 10 min
Ladezeit 3.5 h 4 h 4 h 8 h 16 h 16 h 14 h
Beutellos
Filter
(Zyklonfilter)

(Zyklonfilter)

(Zyklonfilter)

(Zyklonfilter)
Tragegriff
Maße 13 x 42 x 20.7 cm 41.9 x 13.6 x 17.1 cm 29.2 x 18 x 15.6 cm 16 x 46 x 16 cm 16 x 14 x 37 cm 48.5 x 20 x 3 cm 44.5 x 12.5 x 15.5 cm
Gewicht 1.2 kg 1.1 kg 1.3 kg 0.8 kg 1.3 kg 1.5 kg 1.2 kg
Vor- und Nachteile
  • einfach zu entleeren
  • sehr leistungsstark
  • Handgriff-Steuerung
  • stromsparende Abschaltautomatik
  • herausziehbare Fugendüse
  • verstellbare Ladestation
  • Zwei-Stufen-Filtrationssystem für hohe Schmutzaufnahme
  • flexibel einsetzbar
  • ausziehbare Fugendüse
  • inkl. Bürstenaufsatz
  • geringes Gewicht
  • aerodynamische Düse
  • inkl. Turbobürstenaufsatz
  • starke Saugleistung
  • gute Verarbeitung
  • einfache Handhabung
  • einfache Reinigung
  • liegt gut in der Hand
  • Wet-And-Dry-Saugfunktion
  • extra zuschaltbares LED-Licht
  • sehr langlebig
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Dyson V6 Trigger
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • einfach zu entleeren
  • sehr leistungsstark
  • Handgriff-Steuerung
Bestseller 1)
AEG ECO Li 27 Rapido AG6114B
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • stromsparende Abschaltautomatik
  • herausziehbare Fugendüse
  • verstellbare Ladestation
Black & Decker PV1420L
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • Zwei-Stufen-Filtrationssystem für hohe Schmutzaufnahme
  • flexibel einsetzbar
  • ausziehbare Fugendüse
Philips ECO FC6148/01
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • inkl. Bürstenaufsatz
  • geringes Gewicht
  • aerodynamische Düse
Preistipp 1)
Dirt Devil M135 Gator
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • inkl. Turbobürstenaufsatz
  • starke Saugleistung
  • gute Verarbeitung
Philips FC6144/01
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • einfache Handhabung
  • einfache Reinigung
  • liegt gut in der Hand
Grundig VCH 6130
Unsere Wertung
Bewertung GUT
  • Wet-And-Dry-Saugfunktion
  • extra zuschaltbares LED-Licht
  • sehr langlebig

Akkusauger Vergleich – darauf kommt es beim Akkusauger an

Geht es um Dinge wie Flexibilität und Mobilität, dann kommt im Bereich der Haushaltsgeräte wahrscheinlich nichts und niemand am Akkusauger vorbei. Der ohne permanenten Stromanschluss laufende Sauger macht sich vor allem dort bewährt, wo herkömmliche Staubsauger nicht hingelangen und er kann auch prima außerhaus, beispielsweise für Garage und Auto, eingesetzt werden. Allerdings kann nicht jedes Gerät – zumindest was die Leistung anbelangt – mit herkömmlichen Saugern mithalten.

Klein und platzsparend

Akkusauger gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Dies bedeutet, dass sie sowohl als herkömmliche Bodensauger verfügbar sind wie auch als Handstaubsauger. Doch auch die größeren akkubetriebenen Sauger besitzen viele Vorteile. Meist sind auch sie kleiner und lassen sich problemlos in kleinen Ecken und Zimmern verstauen. Gerade in Haushalten, in denen nur wenig Platz herrscht, sind sie der ideale Haushaltsbegleiter.

Der größte Vorteil bleibt aber die Mobilität. Da sie problemlos auch ohne permanenten Stromanschluss betrieben werden können, ist der Aktionsradius dieses Saugermodells prinzipiell unbegrenzt. Lediglich zeitlich ist man eingeschränkt, denn ist der Akku einmal leer, kann auch nicht mehr gesaugt werden. Moderne Geräte können mittlerweile aber problemlos 60 Minuten auf höchster Leistungsstufe betrieben werden. Und auch die Ladezeit hat sich auf durchschnittlich fünf Stunden verkürzt.

Ein Blick auf die Leistung

Das wohl relevanteste Gegenargument für den Kauf eines Akkusaugers war und ist zum Teil noch immer die Leistung. Auch heutzutage können die meisten Modelle kaum mit der Saugstärke von Staubsaugern mithalten, die permanent mit einem Kabel an eine Stromquelle angeschlossen sind.

Allerdings gilt dies nicht für alle. Zwar gibt es wenige, aber immerhin einige Akkusauger, die auch in puncto Leistungsstärke aufgeholt haben. Beim Kauf eines Akkusaugers sollte man daher auf Folgendes achten:

  • Lithium-Ionen-Akkus sind Pflicht. Nur sie bringen die Leistungsstärke mit, um im Vergleich mit herkömmlichen Saugern mithalten zu können.
  • Nur bei Lithium-Ionen-Akkus gibt es kaum Selbstentladung.
  • Um einen herkömmlichen Sauger ersetzen zu können, sollte auf eine Mindestleistung von 18 Volt geachtet werden. Sehr starke Akkusauger schaffen teils über 25 Volt.

Verschiedene Modelle – verschiedene Vorteile

Zwar besteht grundsätzlich die Frage, ob sich für einen Bodenstaubsauger oder Handstaubsauger mit Akkubetrieb entschieden wird, allerdings gibt es nicht immer die Qual der Wahl. Ganz häufig werden Akkusauger als 2-in-1-System angeboten. Hierbei handelt es sich um Modelle, bei denen ein akkubetriebener Bodensauger mit wenigen Klicks in einen flexibleren Handstaubsauger umfunktioniert werden kann.

Wer Wert auf Flexibilität und noch mehr Mobilität legt, der ist bei diesen Modellen sicherlich gut aufgehoben. So hat er einen starken Bodenstaubsauger im Besitz, den er für groben Schmutz und Dreck nutzen kann, kann zur Not aber auch auf einen kompakten Sauger zurückgreifen, der an nur schwer zu erreichende Stellen und Ecken heranreicht.

Übrigens handelt es sich bei den meisten Akkusaugern um beutellose Staubsauger, die mit Filtersystem arbeiten. Wer also neben der Mobilität auch Wert auf Umweltfreundlichkeit und Kostenersparnis legt, wird hier gut bedient. Allerdings sind dadurch auch die wenigsten Akkusauger für Allergiker geeignet.

2. Externe Akkusauger Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Akkusauger Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

3. Worauf Sie beim Akkusauger Kauf achten müssen

Vor dem Akkusauger kaufen empfehlen wir Ihnen, sich folgende Merkmale näher anzuschauen:

Leistung:z.B. 100 W
Saugdauer:z.B. 20 min
Lautstärke:z.B. 80 dB
Akku-Ladezeit:z.B. 3 h
Volumen:z.B. 0.4 l
beutellos:z.B.
Gewicht:z.B. 2.3 kg

4. Passender YouTube Tipp zum Thema Akkusauger